UNDO

UNDO
Mittwoch | 25. April 2018 | 20:00 Uhr


UNDO

„Experimenting “from head to toe, from front to back, from interior to exterior”
through the fascial net of connective tissue, dancers delightfully reinterpret
their collective past and dive into the present.“

UNDO ist eine tanzhistorische und tanzwissenschaftliche Produktion von VEDANZA in Koproduktion mit dem Théâtre National du Luxembourg (TNL) und dem Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois TROIS C-L sowie in Kooperation mit dem Tufa Tanz e.V., Trier.

Das Tanzstück UNDO wurde im November/ Dezember 2018 als Zusammenarbeit von Emanuela Iacopini, Rajivan Ayappan und Hannah Ma entwickelt.
Es ist eine historische Aufarbeitung von Tanzepochen ab dem Barock und setzt sich mit verschiedenen Tanzstilen bis zur heutigen Zeit auseinander.
Dabei wird die individuelle Geschichte des Körpers eines jeden beteiligten Tänzers ( Tänzerin) in den Focus der Arbeit gestellt und choreografisch von neuesten Tanz und Bewegungstechniken ( z. B. Axis Syllabus- Frey Faust) ausgegangen, die die Einzigartigkeit eines jeden Tänzers herausstellt.
Das Tanzstück verdeutlich wie mit kulturellem historischem Erbe innovativ und zeitgemäß umgegangen werden kann- um sich mit der Historie auseinanderzusetzen ohne in eine reine Rekonstruktion zu verfallen.
Ausgangsbasis der choreografischen Arbeit ist die Erfahrung, Erforschung und Improvisation des/ mit dem Fasziennetz (es) – das in den letzten Jahren als „Intelligenz und Gehirn“ des Körpers immer mehr an Relevanz gewonnen hat.

Regie/ Konzeption: Emanuela Iacopini, Rajivan Ayappan und Hannah Ma
Choreografie: Emanuela Iacopini, Hannah Ma
Musikcreation/Live Musik: Rajivan Ayappan
Tanz: Emanuela Iacopini, Tania Soubry, Annick Pütz, Annick Schadeck, Odile Seitz, Iileana Orofino, Frey Faust
Kostüm: Michelle Tonteling
Dauer: 55 Minuten